News

Nach Platz 2 von Sebastian gibt es noch ein weiteres Top-Ergebnis der Mountainbiker zu vermelden: Beim 4h Rennen im Hürtgenwald konnte Patrick Anderle mit seiner Teampartnerin Katrin Hollendung den Lauf in der Kategorie Mixed gewinnen!

Der knapp 5km lange Rundkurs mit seinen Anstiegen und Abfahrten sorgte für jede Menge Schweiß, denn ein geeignetes Stück zum durchatmen, gab es nur in einer längeren Abfahrt. Ansonsten hieß es Konzentration oder mit Volldampf die Anstiege hoch.
Auf dem technischen Kurs gelang es den beiden nach der ersten Stunde an der Spitze der Mixed Wertung zu stehen. Teilweise waren sie sogar mit Platz 9 in den Top Ten der Herren vertreten.

Wir möchten die Chance nutzen und dem Veranstalter ein großes Lob aussprechen: Super Strecke, bestes Wetter, warme Duschen und eine spitzen Stimmung.
... See MoreSee Less

20.09.16  ·  

View on Facebook

Ein weiteres Wochenende bedeutet eine weitere super Leistung unserer MTB-Abteilung! Am Samstag schaffte Sebastian beim drei Täler Marathon in Titmaringshausen auf der Langdistanz den Sprung aufs Treppchen. Er erreichte nach 101 km und 2400 Hm den zweiten Platz!

Gruß
... See MoreSee Less

19.09.16  ·  

View on Facebook

Eine weitere Top-20 Platzierung für Breuer in einem Mountainbike Marathon Weltcup Rennen.

Im schweizerischen Alpnach konnte der CTB Mountainbiker auf einem unheimlich anspruchsvollen Kurs auf Platz 16 fahren und damit weitere Weltcup Punkte sammeln.

Das Rennen führte über 80 Kilometer und es galt 3000 Höhenmeter zu meistern. In der ersten von rund vier Rennstunden hatte Breuer zu kämpfen und verlor etwas an Boden. Doch zur Rennhälfte wendete er das Blatt und schaffte den Sprung in die Top 20.

"Ich hatte auf mehr spekuliert, aber Platz 16 geht vollkommen in Ordnung, wenn man einen Blick auf das Weltklasse Starterfeld wirft."

Bis zum Saisonende warten nun noch drei weitere Chancen bei Rennen der höchsten Marathon Kategorie, dann in Frankreich und Spanien. Wir wünschen viel Erfolg!
... See MoreSee Less

13.09.16  ·  

View on Facebook

Lukas und Daniel waren am Wochenende im CTB Trikot unterwegs. Die Gemeinsamkeiten enden hier jedoch bereits, da die beiden Events unterschiedlicher nicht hätten sein können.

Daniel rechnete sich auf der Rundstrecke beim schnellen Rennen der Senioren etwas aus. Die starke Konkurrenz um den deutschen Meister sowie Krämpfe in den letzten Runden ließen jedoch "nur" einen 14. Platz rausspringen. Ein tolles Ergebnis gerade nach der Verletzung, doch wer schon in diesem Jahr ganz oben auf dem Treppchen stand, hofft auf mehr.

Lukas stand bereits vor Sonnenaufgang in Sölden am Start des bekanntesten Radmarathons der Alpen - dem Ötztaler. Er quälte sich über vier Pässe mit zusammen mehr als 5000 Höhenmetern. In der Durchschnittsgeschwindigkeit unterlag er Daniel zwar aber mit maximalen 110 kmh ging es dafür auf den Abfahrten zügig voran. Dieses Können gepaart mit guten Beinen bergan sorgten für die super Zeit von 8:34 h. Die mehr als 220km absolvierte der Wiederholungstäter Lukas somit 17 Minuten schneller als im Vorjahr.

Herzlichen Glückwunsch an beide Athleten.
... See MoreSee Less

31.08.16  ·  

View on Facebook

Heute ist das CyclingTeam-Bochum wieder beim größten Radmarathon in den Alpen vertreten. Lukas Scheffler bezwingt zum 2. Mal die berühmten vier Pässe/Anstiege beim Ötztaler Radmarathon. Viel Erfolg! Lest morgen wie es für ihn lief und was die Fahrer zu Hause auf der Rundstrecke für Ergebnisse erzielten. ... See MoreSee Less

28.08.16  ·  

View on Facebook

In Nettetal ging es am 13. Und 14.08 "Rund um das Weyher Kastell"

Norbert Sternkopf, Nicky Heydt, Michael Westerhaus vom Team Boksteen und Patrick Anderle vom CyclingTeam-Bochum waren am Start beim Hobby Rennen. Mit Michael auf Platz 8, Patrick (9.), Nicky (10.) und Norbert (11.) waren alle wiederum gut platziert.
Patrick und Norbert sammelten bei den Zwischensprints auch noch die eine oder andere Prämie ein. Am Sonntag waren dann Daniel Bojko bei den Senioren und Lukas Scheffler und Björn-Sebastian Homey beim C-Klasse Rennen am Start.
Nachdem sich eine 3er Spitzengruppe bei den Senioren leicht abgesetzt hat, konnte sich Daniel vom Hauptfeld lösen. Als er bis auf 40-50m an die Spitze heran kam, lief ihm Streckenposten vors Rad und er musste bremsen und ausweichen. Dies Aktion hat so viel Kraft gekostet, dass er vom Feld wieder geschluckt wurde.
Dann in der letzten Runde, 1km vor Ziel, attackiert er erneut und konnte sich Platz 4 sichern.
Danach ging dann die C-Klasse auf die Runde. Lukas und Björn rollten erst im Feld mit, dass immer von Attacken in die Länge gezogen wurde. Viele Attacken prägten das Rennen und im letzten Renndrittel konnte sich dann auch eine Spitzengruppe absetzen. Lukas führte dann das Feld in die letzte Runde, konnte aber im Zielsprint nichts ausrichten, so dass leider keine Platzierung möglich war.
... See MoreSee Less

19.08.16  ·  

View on Facebook

Es gibt wieder tolle Neuigkeiten von unseren Mountainbikern!

24 Stunden Vollgas im Landschaftspark von Duisburg hieß es am vergangenen Wochenende für die MTB Fraktion des CTB. Während Sebastian Breuer (aktuell auf Platz 27 der UCI MTB Marathon Weltrangliste) für das Team Herzlichst Zypern den Gesamtsieg und den Rundenrekord (14:04) holte, siegte Patrick Anderle im 4er Mixed Team.

Wir wünschen beiden Athleten eine gute Erholung und freuen uns auf weitere Ergebnisse.
... See MoreSee Less

10.08.16  ·  

View on Facebook

Am Wochenende waren erneut viele Sportlerinnen und Sportler des CyclingTeam-Bochum am Start diverser Rennen.

Am vergangenen Samstag konnte sich CTB MTB Athlet Sebastian Breuer die Qualifikation für die UCI Marathon Weltmeisterschaft in Deutschland 2017 holen. Beim World Series Rennen M3 in Montafon über 130 Kilometer mit 4500 Höhenmetern sicherte er sich fantastisch Platz 15.

Als nächstes steht das 24 Stunden Rennen in Duisburg an. Hier startet Sebastian im 4er Team. Auch am Start, allerdings für ein anderes Team, ist Patrick Anderle vom CTB.
Zuschauer sind natürlich jederzeit herzlich eingeladen. Gestartet wird am Samstag um 12 Uhr im Landschaftspark Duisburg.

Einen Tag später stand ein Highlight des Radsportkalenders auf dem Programm: der Sparkassengiro in Bochum. Ein aktives Rennen zeigten gleich vier Fahrer im Feld der C-Klasse. Auch wenn es nicht, wie erhofft zu einem Top 10 Platz reichte, war das Rennen vor großer Zuschauerkulisse samt Schlagermeile ein Erlebnis.

Hannah Scheffler hatte bei ihrem Rennen weniger Glück als die Herren zuvor. Starker Regen sorgte für Unruhe im Feld.
... See MoreSee Less

03.08.16  ·  

View on Facebook

Am vergangenen Wochenende waren die CTB-Fahrer im Einsatz beim Rennen in Duisburg.
Nachdem schon in der Woche zuvor das enge Runstreckenrennen auf dem 800m-Rundkurs in Düren in Angriff genommen wurde, waren dieses Mal erneut Pascal Pomarico, Lukas Scheffler und Björn Homey am Start. Beim Rennen in Düren konnte sich, nach einer schnellen Anfangsphase, Pascal einen 10. Platz ersprinten.
Auch in Duisburg ging es über einen engen und verwinkelten Kurs und das Rennen begann sehr nervös, so dass sich immer wieder Gruppen bildeten und das Feld zerfiel. Nach einem guten Drittel der Renndistanz musste Björn mit Defekt aufgeben, Pascal und Lukas konnten sich im Feld halten, das weiterhin sehr unruhig auf dem 1,1km-Rundkurs unterwegs war.
Im Zielsprint schaffte es leider keiner mehr unter die ersten 10, doch Lukas konnte das Rennen auf einem guten 16. Platz beenden; um einen Platz knapp an den Prämien vorbei...
Am nun bevorstehenden letzten Juli-Wochenende liegt der Fokus der CTB Jungs auf dem quasi Heimrennen in Bochum, dem Sparkassen Giro. Wir hoffen, dass Wetter und Form stimmen!
... See MoreSee Less

26.07.16  ·  

View on Facebook

Die letzte Etappe der Bike Transalp ist geschafft! Lest was Sebastian in seinem letzten Tagebucheintrag zu berichten hat:

Aus und vorbei. Die Bike Transalp 2016 ist Geschichte!

In 17000 Höhenmeter von Imst nach Arco. Aktuell bin ich noch etwas überwältigt von den ganzen Erlebnissen der vergangenen sieben Tage. Ein endgültiges Resümee werde ich sicherlich erst in 2-3 Tagen ziehen können.

Heute ging es nochmal richtig zur Sache. Direkt nach dem Ende der Neutralisation ging es 1600 Meter in die Höhe. Es lief wie am Schnürchen. Mit allem was ich mental in der Trickkiste hatte, quälte ich Philipp über den Berg. Unser Ziel, Top 20 im Tagesergebnis, war zum Greifen nahe. Auch die Bergwertung bin ich für unser gemeinsames Ziel "einbeinig" angegangen, es galt nur noch Platz 2 in der Gesamtwertung abzusichern.

15 Kilometer vor Schluss lagen wir im Soll, Platz 16. Eine falsche Abzweigung riss uns allerdings komplett aus unseren Träumen. Übermut, Müdigkeit und Co waren stärker, wir haben es verbockt.
Trotzdem haben wir das Teil gemeinsam geschafft. Wir haben uns sieben Tage als Team ergänzt, haben zusammen gelacht, zusammen gelitten und zusammen das "Vertical Ride" Trikot gefeiert. Danke Philipp, das war toll!

Auch an die Jungs von Shimano ein großes Lob. Ihr seid diejenigen, denen ich mein Bike blind anvertraue. Ihr habt mir in den vergangenen Tagen viel gegeben und wart immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Ich hoffe wir haben in Zukunft nochmal die Möglichkeit, als Team zu arbeiten.

Meine Zeit im Team Shimano endet heute und ich kehre zu meinen Zypern Jungs und Mädels zurück. Home Sweet Home! Bis zum nächsten Rennen ist auch Annie wieder trocken. Die junge Dame stand heute für uns den ganzen Tag im Regen. Ohne Menschen wie Sie (und natürlich auch Heinz) wäre so ein Ritt absolut unmöglich und der sichere Suizid.

Ich hoffe ihr hattet alle einen kleinen Einblick in unsere Zeit hier.
Für mich geht es morgen Richtung Heimat. Hund und Frau warten bereits. Cant wait;)

Haut rein!
Euer Sebastian
... See MoreSee Less

23.07.16  ·  

View on Facebook
150606_13-Ruhr-Games (11)

1 Fahrer – 3 Tage – 4 Rennen – 3 Platzierungen – 1 Sieg

Dorsten, Gelsenkirchen, Steinfurt, Bocholt 04.06., 06.06., 07.06.2015 Nach einer Ruhephase von 10 Tagen stand für Maximilian Dill eine Herausforderung auf dem Programm: 4 Rennen in 4 Tagen mit einem Ruhetag, d.h. an einem Tag 2 Rennen. Am 1. Renntag (04.06) ging es in Dorsten um die Westfalenmeisterschaft und die Bezirksmeisterschaft. Als C-Fahrer in einem KT/A/B/C …

Mehr lesen

Hannah Scheffler auf Platz 4

Hannah Scheffler knapp am Treppchen vorbei Am vergangenen Wochenende konnte Hannah Scheffler in Süddeutschland auftrumpfen. Auf einem welligen, 6,5 km langen Kurs starteten die Frauen gemeinsam mit der U27 und der U19. Während der gesamten Renndistanz konnte sich keine Gruppe entscheidend absetzen, so dass es nach knapp 50 Kilometern zum Massensprint kam. Hier wurde Hannah …

Mehr lesen