News

Sonne tanken auf Mallorca

In den letzten Tagen hatten Lukas Scheffler und Björn-Sebastian Homey die Möglichkeit, ein paar Trainingskilometer auf der Sonneninsel Mallorca zu sammeln. Für beide ging es am Donnerstag den 09.03 auf in Richtung Palma.

Bei sehr guten Trainingsbedingungen mit angenehmen 20 bis 24°C und meist strahlendem Sonnenschein, konnten sie zahlreiche Kilometer auf den Straßen Mallorcas absolvieren.
Nach den ersten Tagen im noch flachen Inland, wurden ab dem zweiten Block auch die Berge an der Küste von Andratx bis hin nach Pollenca inklusive Puig und Soller in Angriff genommen. Selbst im letzten und dritten Block wurde nach Jahren wieder die „Schlange“ Mallorcas, der Sa Calobra im Training unter die Räder genommen, so dass in Summe fast alle Berge auf der Insel erklommen werden konnten.
Nach insgesamt 10 Tagen und knapp 1300 km mit auf dem Rennrad und ohne Defekte, ging es am vergangenen Sonntag für Lukas und Björn zurück nach Deutschland.
Jetzt werden noch ein paar Kilometer gesammelt, um dann in den nächsten Tagen und Wochen in die Saison starten zu können.

#cyclingteambochum #barmenia
... See MoreSee Less

21.03.17  ·  

View on Facebook

Hallo liebe Abonnenten des Cycling Team Bochums,

es ist Mitte März und somit wieder Zeit für ein Lebenszeichen meiner Seite.
Während meines letzten Eintrags hier, befand ich mich gerade im Trainingslager auf Mallorca. Zufrieden, gut über den Winter gekommen zu sein und zuversichtlich auf eine erfolgreiche Saison, stand dem ersten Rennen nichts im Wege.

Inzwischen hat sich die Situation leider etwas geändert. Ein Beckenbruch macht mir aktuell einen fetten Strich durch die Rechnung!

Die ersten Straßenrennen finden definitiv ohne mich statt. Auch auf den Fototermin mit meinem neuen Team musste ich bereits verzichten.
Wie meine Behandlung und mein Weg zurück aufs Rad aussehen wird, weiß ich zur Zeit selber noch nicht so richtig. Ich kann mich zwar bewegen, habe allerdings extreme Schmerzen.
Ich vermute, jedem Leistungssportler, ob beruflich oder privater Natur, aus der Seele zu sprechen, wenn ich sage, dass "stillsitzen und abwarten" wohl das Schlimmste überhaupt ist. Da geht die Laune schonmal talwärts und kaum etwas hilft dagegen, auch der lang ersehnte Frühling vor der Haustür nicht. Die Nerven meiner Mitmenschen stehen in den nächsten Tagen wohl noch ein paar Mal auf der Zerreißprobe. Sorry Leute!

Durch Situationen wie diese lernst du deine Gesundheit erst wirklich zu schätzen. Radfahren hin oder her, es gibt allemal wichtigeres im Leben.
Jetzt bleibt mir immerhin etwas Zeit mich in meiner neuen Heimat, dem Taunus, etwas einzuleben. Hier scheint es einige schöne Cafés zu geben. Die werde ich mit meiner Freundin wohl jetzt alle mal testen...

Zum Schluss bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich an meinen Zielen für 2017 festhalte. Gut drei Monate bleiben noch bis zur Weltmeisterschaft und bis zur Transalp sogar noch etwas mehr. Also: keep calm and enjoy your life!

Bis in vier Wochen, euer Sebastian

Embrace The World Cycling
... See MoreSee Less

16.03.17  ·  

View on Facebook

Das CyclingTeam-Bochum und das TeamBoksteen im Ziel der CTF des RV Witten. Ein super Event und Danke an Image Witten ... See MoreSee Less

04.03.17  ·  

View on Facebook

+++ Heute lest ihr den ersten Blogeintrag von Sebastian Reuerb​. Freut euch auf viele spannende Updates im Verlauf der Saison +++

Hallo liebe Freundinnen und Freunde des CyclingTeam-Bochum. Mein langjähriger Heimatverein gibt mir in der Saison 2017 die Möglichkeit, hier etwas aus dem Leben eines Ausdauer Hobbysportlers zu berichten. Im Mittelpunkt steht natürlich der Weg zur Mountainbike Marathon WM 2017 in Deutschland und die Teilnahme an der legendären Bike Transalp. Letztes Jahr konnte ich hier ja bereits etwas Einblick in den Tagesablauf dieses Mehretappenrennens geben. Auch dieses Jahr werde ich im Juli wieder hoch motiviert mit meinem Partner am Start stehen und nochmals ein Wertungstrikot ins Auge fassen. Bis dahin ist es allerdings noch einiges an (Trainings-) Zeit und das ein oder andere Event wartet vorher noch auf mich.

Zur Saison 2017 habe ich mich entschlossen, ein paar Dinge zu ändern. Zum einen habe ich mich, nach einem Jahr im Team herzlichst Zypern, dem Embrace The World Cycling​ angeschlossen. Zum anderen werde ich 2017, zum ersten Mal, ohne einen Trainer auskommen. Gründe für diese Veränderung hat es viele gegeben und ich werde wohl bald feststellen, ob es der richtige Weg war...

Aktuell führt mich mein Weg nach Mallorca. Hier befinde ich mich nach Portugal im zweiten Trainingslager. Zusammen mit meinen beiden Freunden Jan Kaliciak​ (TEAM Herzlichst Zypern​) und Lars Lindemann​ (Team Focus Rapiro Racing, deutscher Meister) habe ich in den ersten drei Tagen etwas über 400 Kilometer abgespult und jede Menge Spaß gehabt. Lediglich ein leckerer Kaffee ist noch nicht rausgesprungen, das gilt es in den nächsten Tagen noch zu ändern.

Auch die Jungs von Focus Rapiro Racing sind bereits eingetroffen. Eine wirklich tolle und familiäre Truppe. Ich denke die nächsten Tage hier auf der Insel werden sicherlich nicht schlecht.
Nach dem Inselaufenthalt geht es direkt heimwärts. Dort warten dann noch ein paar Trainingseinheiten im Schnee bevor die Saison beginnt. Dieses Jahr steige ich mit einer Handvoll Straßenrennen in den Rennbetrieb ein. Diese "Häuserblockrennen" sind eine gute Abwechslung zum normalen Training und haben mir in den letzten Jahren immer etwas gefehlt. Mein neues Canyon​ Ultimate freut sich sicherlich genauso.
Bis dahin melde ich mich hier aber wieder.

Bis in einem Monat
Euer Sebastian
... See MoreSee Less

12.02.17  ·  

View on Facebook

Das TeamBoksteen und das #cyclingteambochum waren heute bei der tollen CTF des RV Witten. Eine super Strecke wurde wieder abgesteckt und die Organisation war top. Bis zum nächsten Jahr! ... See MoreSee Less

05.02.17  ·  

View on Facebook

CTB Mountainbiker Sebastian Breuer schließt sich nach einem Jahr im Trikot vom Team Herzlichst Zypern dem Embrace The World Cyclingan. Die sportliche Struktur, Organisation und humanitäre Ziele des Teams haben letztendlich dem Ausschlag zum Wechsel gegeben. Mit Micha Glowatzki ist außerdem ein langjähriger CTB Athlet und Vorstandsmitglied des Vereins in das Management des Teams eingebunden. Die Ziele sind dem vom letzten Jahr recht ähnlich. Neben der Heim-WM in Singen im Juni geht es zur Tranalp und weiteren UCI World Series Rennen in Europa. Aber auch dem Marathon Klassiker Grand Raid und der Nationalpark Bike Marathon in der Schweiz stehen im Rennprogram. ... See MoreSee Less

21.01.17  ·  

View on Facebook

Das CyclingTeam-Bochum wünscht auch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Startet alle gut ins hoffentlich erfolgreiche Jahr 2017!!
... See MoreSee Less

31.12.16  ·  

View on Facebook

Drückt unserem Vereinsfreund Patrick die Daumen :) ... See MoreSee Less

Bekloppt ??? Teamfahrer Patrick Anderle, gehen die bekloppten Ideen anscheinend nicht aus. Dank des Extrem Marathons Drente 200 in Nordholland, wird Patrick zusammen mit über 1000 weiteren Teilnehm...

27.12.16  ·  

View on Facebook

Dorstener Cyclo Cross Cup

Patrick Anderle wird 3. beim Dorstener Cyclo Cross Cup. Bei seinem erst zweiten Start bei einem Crossrennen lief es diesmal deutlich besser und Patrick konnte sich direkt der richtigen Gruppe anschließen, die sich zum Ende des Rennens auf drei Mann dezimierte.
Durch einen Fehler der Rennleitung, welche die Spitzengruppe bereits eine Runde zu früh wertete, kam es zu keinem richtigen Schlusssprint und die drei Fahrer der Spitzengruppe überquerten aufgereiht die Ziellinie in der Annahme, es stünde noch eine Runde an.

Dennoch ist Patrick mit Platz 3 hoch zufrieden und berichtet von einer gelungenen Veranstaltung mit vielen Zuschauern!
... See MoreSee Less

30.10.16  ·  

View on Facebook

Heute fand das erste Wintertraining der Saison 16/17 statt. Fahrer des CyclingTeam-Bochum, des TeamBoksteen und neue Gesichter waren dabei. ... See MoreSee Less

09.10.16  ·  

View on Facebook
150606_13-Ruhr-Games (11)

1 Fahrer – 3 Tage – 4 Rennen – 3 Platzierungen – 1 Sieg

Dorsten, Gelsenkirchen, Steinfurt, Bocholt 04.06., 06.06., 07.06.2015 Nach einer Ruhephase von 10 Tagen stand für Maximilian Dill eine Herausforderung auf dem Programm: 4 Rennen in 4 Tagen mit einem Ruhetag, d.h. an einem Tag 2 Rennen. Am 1. Renntag (04.06) ging es in Dorsten um die Westfalenmeisterschaft und die Bezirksmeisterschaft. Als C-Fahrer in einem KT/A/B/C …

Mehr lesen

Hannah Scheffler auf Platz 4

Hannah Scheffler knapp am Treppchen vorbei Am vergangenen Wochenende konnte Hannah Scheffler in Süddeutschland auftrumpfen. Auf einem welligen, 6,5 km langen Kurs starteten die Frauen gemeinsam mit der U27 und der U19. Während der gesamten Renndistanz konnte sich keine Gruppe entscheidend absetzen, so dass es nach knapp 50 Kilometern zum Massensprint kam. Hier wurde Hannah …

Mehr lesen